DRK-Blutspende am 28.4.2020

Aufgrund der derzeitigen Situation kann es zu einigen Änderungen bei Terminlokalen oder kurzfristige Terminanpassungen kommen. Stand heute findet dieser Blutspendetermin statt! Das DRK aktualisiert die Terminsuche täglich. Da es jedoch zu Änderungen kommen kann, bitten wir Sie, sich kurzfristig über die Verfügbarkeit von Spendeorten und Spendezeit tagesaktuell entweder über die Terminsuche oder über die kostenlose Servicenummer 0800 11 949 11 zu informieren. Das DRK dankt Ihnen für Ihr Verständnis!

Wenn Sie sich gesund und fit fühlen, können Sie Blut spenden.

Auch in Zeiten des Coronavirus benötigt das DRK Blutspenden, damit die Patienten weiterhin sicher in Therapie und Notfallversorgung behandelt werden können. Zu Ihrer eigenen Sicherheit wurden besondere Vorkehrungen auf allen Blutspendeterminen getroffen.

https://www.blutspende-nordost.de/blutspendetermine/termine/153153?term=09123

Falk Ulbrich bleibt Ortsvorsteher

Nach der Ortschaftsratswahl vom Mai gab es nun am 23.8.2019 die konstituierende Sitzung mit der Wahl des Ortsvorstehers und seiner Stellvertreter.

Wahl des Ortschaftsrat Einsiedel am 23.08.2019

Wahlberechtigte Ortschaftsräte12
Wähler anwesend11  
Ortsvorsteher:
Ulbrich, Falk                                         10
Boden, Otto Günter1
Stellv. Ortsvorsteher:1 Stimme ungültig
Dreier, Jürgen-Uwe6
Boden, Otto Günter2
Schreiber, Frank Steffen2
2. stellv. Ortsvorsteher:
Hänel, Dirk8
Schreiber, Frank Steffen2
Boden, Otto Günter1

DRK-Blutspende 28.5.2019

Einfach Leben retten: Digitaler Spenderservice bietet praktische Informationen für Blutspender auf einen Blick

Die DRK-Blutspendedienste decken in Deutschland den Bedarf an Blutpräparaten zu 75 % ab und sorgen damit für die Sicherstellung der Patientenversorgung – an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr.

Mehr lesen

Neuerung im Schienenersatzverkehr

Gestern gab es in der Brauerei eine Infoveranstaltung des VMS zum Schienenersatzverkehr im Rahmen der Bauarbeiten für das Chemnitzer Modell. Mal abgesehen von diversen Diskussionen über die Frage, wer daran Schuld ist, dass die Erzgebirgsbahn nicht mehr fährt, obwohl noch nicht alle Genehmigungen für den Umbau vorliegen, oder ob nicht doch Anschluss A an Haltestelle B zum Zeitpunkt C erreicht werden kann oder wieviele Fahrgäste nun wirklich bis zum Hbf fahren oder doch lieber unterwegs aussteigen – eine Verbesserung des SEV wird es geben.

Mehr lesen